Sprungmarken

Nationale Kontaktstelle für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung

Bedien-Leiste:

Feedback

Bitte bewerten Sie unser Angebot in nur fünf Schritten.

Brexit

Weitere Informationen zum Brexit finden Sie hier:

Toolbox zur grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung

Die Toolbox der Europäischen Kommission - mit Checklisten für Patientinnen und Patienten, Patientenorganisationen und Gesundheitsdienstleister - informiert über die rechtlichen Rahmenbedingungen der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung.

Inhalt
Sie befinden sich hier:

Fragen zu Rechnungen der Gesundheitsdienstleister

Wenn Sie mit der Rechnung, die Ihnen Ihr Gesundheitsdienstleister ausgestellt hat, nicht einverstanden sind, finden Sie hier Hinweise, wie Sie nun weiter vorgehen können.

Haben Sie als Privatpatientin oder Privatpatient in Deutschland Gesundheitsdienstleistungen, z.B. ärztliche bzw. zahnärztliche Leistungen, in Anspruch genommen, dann haben Sie entweder von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt/ Ihrer Zahnärztin oder Ihrem Zahnarzt oder dem Krankenhaus hierüber eine Rechnung erhalten.

Rechnungen von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten (ambulanter Bereich)

Im ambulanten Bereich richten sich die einzelnen Rechnungsposten nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). In ihr ist geregelt, welche Kosten Ihre Ärztin oder Ihr Arzt abrechnen darf. Grundsätzlich darf die Gebühr je nach Schwierigkeit und Umfang zwischen dem einfachen und dem 2,3-fachen Gebührensatz liegen. In Ausnahmefällen kann der 3,5-fache Gebührensatz oder, nach Vereinbarung mit Ihnen, auch ein darüber hinausgehender Gebührensatz verlangt werden. Die höheren Gebührensätze müssen schriftlich von Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt begründet werden.

Rechnungen von Krankenhäusern (stationärer Bereich)

Bei einem stationären Aufenthalt in einem Krankenhaus in Deutschland richtet sich die Vergütung der allgemeinen medizinisch notwendigen Krankenhausleistungen (z.B. medizinische Versorgung, Pflege, Unterkunft und Verpflegung) nach einem leistungsorientierten und pauschalierten Vergütungssystem. Dies bedeutet, dass nach Fallpauschalen abgerechnet wird. Die Höhe einer Fallpauschale bemisst sich nach der Krankheitsart, Schwere der Erkrankung und der Diagnose. Eine Patientin oder ein Patient mit einer leichten Erkrankung zahlt deshalb weniger als eine Patientin oder ein Patient mit einer schweren, aufwändig zu behandelnden Erkrankung.

Die hierfür anfallenden pauschalierten Kosten unterscheiden sich in ihrer Höhe nicht von denen, die für gesetzlich Krankenversicherte abgerechnet werden können.

Wünschen Sie über die allgemeinen medizinisch notwendigen Krankenhausleistungen hinaus zusätzliche Leistungen, z. B. die Behandlung durch den Chefarzt, werden diese nach der Gebührenordnung für Ärzte beziehungsweise der Gebührenordnung für Zahnärzte abgerechnet. Über die zusätzlichen Leistungen müssen Sie eine gesonderte Vereinbarung abschließen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, im Vorfeld der stationären Krankenhausbehandlung, den von Ihnen gewünschten Leistungsumfang und dessen Kosten mit dem jeweiligen Krankenhaus in einem Behandlungsvertrag festzuhalten.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in der Broschüre „Preisfindung bei einer privaten Behandlung im Krankenhaus“ der Deutschen Krankenhaus-Gesellschaft (siehe unten).

Anlaufstellen zwecks Überprüfung einer Arzt –oder Krankenhausrechnung

Sollten Sie mit der Höhe der Rechnung nicht einverstanden sein oder die einzelnen Rechnungsposten nicht nachvollziehen können, setzen Sie sich bitte mit Ihrer Ärztin beziehungsweise Ihrem Arzt oder dem Krankenhaus in Verbindung.

Zudem haben die verschiedenen Ärztekammern „Gutachterstellen“ eingerichtet, die Empfehlungen abgeben, welche einzelnen Rechnungsposten als angemessen angesehen werden können. Diese Empfehlungen sind nicht rechtsverbindlich. Sie dienen der außergerichtlichen Einigung in Streitfällen zwischen der Ärztin oder dem Arzt/Krankenhaus und Ihnen. Sollten Sie mit der Empfehlung einer Gutachterstelle nicht einverstanden sein, können Sie natürlich immer noch vor Gericht gehen. Die zuständigen Zivilgerichte entscheiden jedoch selten gegen die Empfehlungen der Gutachterstellen.

Rechnungen von Zahnärztinnen und Zahnärzten

Im ambulanten Bereich richten sich die einzelnen Rechnungsposten nach der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ). In der GOZ ist geregelt, welche Kosten Ihre Zahnärztin oder Ihr Zahnarzt abrechnen kann. Wie bei den Ärztinnen und Ärzten darf die Gebühr je nach Schwierigkeit und Umfang zwischen dem einfachen und dem 2,3-fachen Gebührensatz liegen. In Ausnahmefällen kann der 3,5-fache Gebührensatz oder, nach Vereinbarung mit Ihnen, auch ein darüber hinausgehender Gebührensatz verlangt werden.

Bei Fragen in Bezug auf Zahnarztrechnungen sollten Sie zunächst mit Ihrer Zahnärztin oder Ihrem Zahnarzt Rücksprache halten. Sollte bei diesem Gespräch keine zufriedenstellende Erklärung seitens Ihrer Zahnärztin oder Ihres Zahnarztes zu den einzelnen Rechnungsposten erfolgen, können Sie sich an die Beratungsstellen der Zahnärztekammern wenden. Diese sind auch für Fragen in Bezug auf Zahnarztrechnungen zuständig.

Dokumente und Links

Kontakt

EU-PATIENTEN.DE

Pennefeldsweg 12 c
53177 Bonn

Telefon
+49 (0)228 9530 802/608 (Mo - Fr)

+49 (0)228 9530 800(Mo-Fr von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr)

Zum Online-Kontaktformular

Datenschutzrechtliche Informationen im Zusammenhang mit Anfragen an EU-PATIENTEN.DE

Gesundheits- dienstleister finden

Wir bieten Ihnen hier eine kommentierte Linkliste zu Suchmaschinen im Internet.

Informationsangebote in Grenzregionen

Sie leben in einer Grenzregion und suchen weitere regionale Informationsangebote? Hier haben wir eine Übersicht über für Sie hilfreiche Institutionen zusammengestellt.

Überregionale Informationsträger

Wenn Sie Behandlungsmöglichkeiten zu bestimmten Krankheiten oder weiterführende Informationen rund um das Thema Gesundheit suchen, finden Sie hier weitere überregionale Informationsangebote.

Checklisten

Informationen zur Behandlung in Deutschland auf einen Blick

Ratgeber für Patientenrechte

Broschüre des Patientenbeauftragten der Bundesregierung

Wir verwenden Cookies

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzung unseres Webauftritts für Sie komfortabler zu gestalten. Wir möchten zudem Ihr Nutzungsverhalten besser verstehen, um Inhalte und Funktionen kontinuierlich zu verbessern. Bitte stimmen Sie daher der Nutzung folgender Cookies zu. Nähere Informationen zu den von uns gespeicherten Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies sind kleine Textdateien, die eine Webseite auf Ihrem Computer bzw. Endgerät speichert, um einzelne Funktionen und Webanwendungen wie die Suche und Formulare nutzerfreundlicher gestalten zu können. Cookies werden in der Regel im Internetbrowser-Ordner bzw. vom Internetbrowser auf dem Betriebssystem Ihres Computers gespeichert.

Unsere Webseiten unterscheiden zwischen notwendigen Cookies, ohne die die Webseite nicht funktionieren würde, und Statistik-Cookies, mit deren Hilfe wir das Nutzerverhalten unserer Zielgruppen besser verstehen lernen und unsere Webseiten kontinuierlich verbessern können. Notwendige Cookies können wir laut Gesetz auf Ihrem Computer speichern. Für die Statistik-Cookies benötigen wir Ihre Zustimmung.

Sie können Ihre Einwilligung zur Cookie-Erklärung jederzeit auf unserer Website ändern oder widerrufen. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies sorgen dafür, dass unsere Webseiten korrekt funktionieren. Sie werden beispielsweise für die Navigation, die Suchfunktion und für einzelne Formulare benötigt. Folgende Cookies werden beim Besuch unserer Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert:

BIGipServerDVKA-EU-PATIENTEN-PR-HTTP_Pool (GKV-Spitzenverband)
Dieser Cookie speichert die Information, über welchen unserer Server die Webseite besucht wird.
Ablauf: nach Schließen des Browserfensters/-tabs

creaseFont (GKV-Spizenverband)
Dieser Cookie speichert die bevorzugte Schriftgröße. Dieser Cookie wird nur gesetzt, wenn die Besucherin / der Besucher für diese Website eine andere Schriftgröße als die Standard-Schriftgröße gewählt hat.
Ablauf: 60 Tage

JSESSIONID (GKV-Spitzenverband)
Dieser Cookie speichert eine anonyme ID, die während des Besuchs unserer Webseite für bestimmte Funktionen benötigt wird.
Ablauf: nach Schließen des Browserfensters/-tabs

openSessionHintLayer
Dieser Cookie speichert eine Information darüber, dass der Hilfe-/Support-Layer ausgespielt und geklickt wurde.
Ablauf: nach Schließen des Browserfensters/-tabs

Diese Cookies speichern Informationen zur Nutzung während Ihres Besuchs unserer Webseiten. Die gespeicherten Informationen geben uns Auskunft über die Reichweite unseres Webauftritts und das Nutzungsverhalten unserer Besucherinnen und Besucher. Auf dieser Basis können wir unser Webangebot kontinuierlich für Sie verbessern.

Sämtliche Informationen werden anonym erfasst und ausgewertet. Wir nutzen dafür die Open-Source-Software Matomo, die auf unseren Servern installiert ist. Näheres dazu können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.

_pk_ses (GKV-Spitzenverband / Matomo)
Ablauf: 30 Minuten

_pk_id (GKV-Spitzenverband / Matomo)
Ablauf: 13 Monate