Sprungmarken

Nationale Kontaktstelle für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung

Bedien-Leiste:
Inhalt
Sie befinden sich hier:

Informationen für Krankenkassen

EU-PATIENTEN.DE als nationale Kontaktstelle für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung ist seit 2013 eine weitere Aufgabe innerhalb der DVKA. Wir sagen Ihnen, wer wofür zuständig ist und wo Sie weitergehende Informationen für Ihre Versicherten bei einer geplanten Behandlung in anderen EU-Mitgliedstaaten, den EWR-Staaten oder der Schweiz finden.

EU-PATIENTEN.DE ist die wettbewerbsneutrale Plattform zur Information von Patientinnen und Patienten, Gesundheitsdienstleistern und Krankenkassen rund um Fragen der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung.

Angebot für deutsche Krankenkassen

Die Richtlinie zur Patientenmobilität (EU-Richtlinie Nr. 24/2011) sieht vor, dass wir mit den nationalen Kontaktstellen in anderen Mitgliedstaaten eng zusammenarbeiten. Durch diese Kooperation erhalten wir Informationen in Bezug auf Behandlungsmöglichkeiten in anderen Mitgliedstaaten. Wenn Sie Fragen zu bestimmten Behandlungen im EU-Ausland haben, wenden Sie sich bitte entweder direkt an die nationale Kontaktstelle des Behandlungsstaates, oder kontaktieren Sie uns. Da wir im engen Kontakt zu den anderen nationalen Kontaktstellen stehen, können wir Ihre Anfrage an diese weiterleiten und vermitteln. Wenn Sie selber eine Anfrage an eine ausländische nationale Kontaktstelle richten, beachten Sie bitte, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort in der Regel nicht Deutsch sprechen und auch nicht auf Deutsch antworten.

Angebot für Krankenversicherungsträger aus dem EU-Ausland

Wenn Sie als Versicherungsträger eines anderen Staates Fragen zu bestimmten Maßnahmen in Deutschland haben, können Sie diese direkt an die nationale Kontaktstelle Ihres Landes stellen. Gerne können Sie Ihre Anfrage auch direkt an uns richten.

EU-PATIENTEN.DE oder DVKA

EU-PATIENTEN.DE richtet sich in erster Linie an Patientinnen und Patienten, die sich über ihre Möglichkeit, grenzüberschreitend Gesundheitsdienstleistungen im Rahmen der EG-Verordnungen oder der eingangs erwähnten Richtlinie zur Patientenmobilität in Anspruch zu nehmen, informieren wollen. An den bisherigen Aufgaben der DVKA ändert sich also durch die nationale Kontaktstelle für Sie nichts. Fragen zu den Ansprüchen und Abrechnungsfragen nach den EG-Verordnungen richten Sie daher bitte weiterhin an die Ihnen bereits bekannten zuständigen Organisationseinheiten der DVKA.

Die Leistungsansprüche im Rahmen der Richtlinie zur Patientenmobilität sind in Deutschland bereits seit dem Kalenderjahr 2004 im Wesentlichen in § 13 Abs. 4 bis 6 SGB V geregelt. Sofern hierzu Auslegungsfragen bestehen, können Sie sich gerne an unsere für das innerstaatliche Recht zuständigen Kolleginnen und Kollegen beim GKV-Spitzenverband in Berlin wenden. Dies gilt auch für Auslegungsfragen zu den aus der Patientenmobilitäts-Richtlinie hervorgegangenen Ansprüchen z. B. hinsichtlich der grenzüberschreitenden Einlösung von Verordnungen (EU-Richtlinie Nr. 52/2012). Sollten Sie darüber hinaus Fragen zur Patientenmobilitäts-Richtlinie oder zu Inhalten unseres Internetauftritts haben, können Sie sich gerne direkt an uns unter EU-PATIENTEN.DE wenden.

Dokumente und Links

Kontakt

EU-PATIENTEN.DE

Pennefeldsweg 12 c
53177 Bonn

Telefon
+49 228 9530-802/800

Fax
+49 228 9530-801
Zum Online-Kontaktformular