Sprungmarken

Nationale Kontaktstelle für die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung

Bedien-Leiste:
Inhalt
Sie befinden sich hier:

Glossar

Nachstationäre Krankenhausbehandlung

Die nachstationäre Krankenhausbehandlung findet ohne Unterkunft und Verpflegung statt. Sie soll dazu beitragen, dass der Behandlungserfolg im Anschluss an eine vollstationäre Krankenhausbehandlung gesichert wird. Sie darf grundsätzlich nicht die Dauer von sieben Tagen überschreiten.

Es bedarf einer Vertragsärztin oder eines Vertragsarztes, die oder der die Krankenhausbehandlung verordnet hat.

Die nachstationäre Krankenhausbehandlung erfordert keine Aufnahme der Patientinnen oder der Patienten in die Klinik.

Kontakt

EU-PATIENTEN.DE

Pennefeldsweg 12 c
53177 Bonn

Telefon
+49 228 9530-802/800

Fax
+49 228 9530-801
Zum Online-Kontaktformular